Lagotto Romagnolo Züchtergemeinschaft
.

Basiszucht oder Förderzucht?

Autor: root 19.04.2018

Bis zum 18 Januar 2018 betreute der Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) die Zucht der Rasse Lagotto Romagnolo und legte die Anforderungen für die Zuchttiere fest.

Als am 18. Januar 2018 die Lagotto Romagnolo Züchtergemeinschaft (LRZ) als Mitgliedsverein des VDH aufgenommen wurde, ging die Zuchthoheit für die Rasse an sie über - ab dann galten die Anforderungen der Zuchtordnung der LRZ.
Um den Züchtern, die bisher vom VDH betreut worden waren, zu ermöglichen, auch weiterhin mit unveränderten Anforderungen an ihre Zuchttiere zu züchten, hat die LRZ in ihrer Zuchtordnung diese Möglichkeit geschaffen. Welpen aus der Verpaarung solcherart qualifizierter Zuchttiere erhalten Abstammungsnachweise (Ahnentafeln und ggf. Registrierbescheinigungen) mit dem Aufdruck "Basiszucht".
Die Mitglieder der LRZ haben aber höhere Anforderungen an die gesundheitsbezogenen Nachweise ihrer Zuchttiere. Sind diese von beiden Elterntieren zum Zeitpunkt des Deckaktes erfüllt, erhalten die Nachkommen Abstammungsnachweise mit dem Aufdruck "Förderzucht" - und die Eintragungsgebühren für solche Welpen sind günstiger.
Um es einfacher zu machen, nachzuprüfen, ob Ihr Lagotto Romagnolo die Anforderungen für Förderzucht erfüllt, lesen Sie in der Zuchtordnung der LRZ im § 11. Die einschlägige Bestimmung für Basis- und Förderzucht finden Sie in der Ziffer 2. im letzten Absatz.

Jochen H. Eberhardt, April 2018

Dieser Artikel wurde bereits 228 mal angesehen.

0 Kommentare
Schriftgröße:
Powered by Papoo 2016
29714 Besucher