Lagotto Romagnolo Züchtergemeinschaft
.

Grooming workshops

Autor: ZL 19.02.2017

Grooming workshops ? ?
Genau wie mit Trüffelsuchkursen kräftig Kasse gemacht wird, genauso schießen die Trimm- oder Groomingkurse ins Kraut. Wer am sichersten davon profitiert, ist der Veranstalter. Wenn der noch mit Fellbehandlungsprodukten handelt, ist höchst verdächtig, wenn auch noch in Grooming für Haushunde und solches für Ausstellungshunde unterschieden wird. Dann wird doch klar, dass in das hoffentlich von Haus aus typische dichte, feste und wollige Lagottohaar noch einige Chemie eingearbeitet wird. Die gibt es beim Veranstalter zu kaufen, klar. Aber Profitsucht ist ja hierzulande nichts Ehrenrühriges.
Leute, die etwas Englisch können, können genauso viel - und das gratis - lernen, wenn sie sich anschauen. Ist wirklich gut. Und wenn jemand nicht damit zurechtkommt, kann er die Fragen im Forum stellen. Bei uns gibt's genug Kenner, die dann antworten können.
Jochen H. Eberhardt, Februar 2017

P.S.: Monica Benelli und Marco Damiani sind die Züchter der bekannten Lagotto Romagnolo -Zuchtstätte 'il Granaio del Malatesta'.

Dieser Artikel wurde bereits 1847 mal angesehen.

2 Kommentare

Kommentar zu Grooming workshops

Kommentar von KaPri am 20.02.2017; 10:47:30 Uhr

Danke Jochen, Super. Auch ohne meine Englischkenntnisse. Man lernt halt immer dazu.
Grüße Karen

Kommentar zu Grooming workshops

Kommentar von ZL am 21.02.2017; 19:21:24 Uhr

Das Problem mit den 'Groomern' ist ja, dass die, dazu neigen, die Unterwolle herauszureißen, da es dann leichter ist, den Hund in Form zu halten. Übler Fehler, weil der Standard nicht ohne Grund die Unterwolle als unerläßlich bezeichnet. Der nächste Fehler ist dann, den nassen Lagotto zu föhnen - und das warm, damit's schnell geht. Das versaut eventuell vorhandene Locken. Aber bezahlen sollen die Eigentümer dann trotzdem!

Kommentar zu Grooming workshops?

Kommentar schreiben:





Schriftgröße:
Powered by Papoo 2016
59455 Besucher