Lagotto Romagnolo Züchtergemeinschaft
.

Wie wird Ihr Lagotto zum Champion?

Autor: root 22.05.2018

Es gibt verschiedene Titel, die errungen werden können:

Deutscher Champion (LRZ) Logo png

Der Titel wird an Hunde vergeben, die (derzeit) fünf CACs gewonnen haben, wovon ein CAC ein neutrales CAC* sein kann. Zwei CACs können durch Reserve-CACs ersetzt werden, sofern die entsprechenden CACs an einen Hund vergeben wurden, der bereits Deutscher Champion LRZ ist. Zwischen der ersten und dritten Anwartschaft muss ein Mindestabstand von zwölf Monaten liegen.

*auf einer VDH-Geschützten Ausstellung ohne Sonderschau der LRZ erworben

 

Deutscher Jugendchampion (LRZ)

Der Titel wird an Hunde vergeben, die auf Internationalen Zuchtschauen des VDH oder Spezialzuchtschauen der LRZ in der Jugendklasse dreimal mit V1 bewertet wurden.

Deutscher Veteranen-Champion (LRZ)
Der Titel wird an Hunde vergeben, die auf Internationalen, Nationalen Ausstellungen des VDH oder auf Spezial-Rassehunde-Ausstellungen der LRZ in der Veteranenklasse dreimal für den Deutschen Veteranen-Champion (LRZ) unter mindestens zwei verschiedenen Richtern vorgeschlagen wurden. Eine zeitliche Beschränkung besteht nicht.

 

Nachfolgend die Zusammenfassung der Anforderungen für die vom VDH ausgeschriebenen Titel; ausführlich unter VDH-Ausstellungs-OrdnungVDH

Deutscher Champion (VDH)

Vergabe der Anwartschaften:
Nur in der Offenen-, Zwischen-, Champion- und Gebrauchshundeklasse möglich - getrennt nach Rüden und Hündinnen - Mindestalter 15 Monate. Die Vergabe liegt im Ermessen des Zuchtrichters. Für den zweitbesten Rüden / die zweitbeste Hündin einer Klasse kann die Reserve-Anwartschaft vergeben werden. Die Reserve-Anwartschaft kann in eine Anwartschaft umgewandelt werden, wenn am Tage der Zuchtschau der Hund, der die Anwartschaft erhalten hatte bereits in Besitz des Titels "Deutscher Champion VDH" war. Ein Rechtsanspruch bzw. Titelzuerkennung besteht nicht.

Titel:
Der Titel "Deutscher Champion VDH" wird an Rassehunde vergeben, wenn diese für 5 Anwartschaften auf den Titel "Deutscher Champion VDH" vorgeschlagen wurden (davon müssen mindestens 3 Anwartschaften auf internationalen oder nationalen Zuchtschauen errungen worden sein; des Weiteren müssen die 5 Anwartschaften bei mindestens 3 verschiedenen Zuchtrichtern errungen worden sein. Die Anwartschaften auf der VDH-Bundessieger-Zuchtschau und der VDH-Europasieger-Zuchtschau zählen doppelt. Zusätzlich werden dort errungene Reserve-Anwartschaften als einzelne ?normale? Anwartschaften gewertet, auch wenn keine Umwandlung in eine Anwartschaft erfolgt - für den Fall, dass am Tage der Zuchtschau der Hund, der die Anwartschaft erhalten hatte, bereits im Besitz des Titels "Deutscher Champion VDH war.) Zwischen der ersten und der letzten Anwartschaft muss ein zeitlicher Mindestzwischenraum von 12 Monaten liegen. Der Titel "Deutscher Champion VDH" kann nur einmal an denselben Hund verliehen werden. Der Titel "Deutscher Champion VDH" berechtigt zum Start in der Championklasse im In- und Ausland.

 

Deutscher Jugendchampion (VDH)

Vergabe der Anwartschaften (gültig ab 01.07.2004):
Nur in der Jugendklasse auf Internationalen und Nationalen Zuchtschauen an den erstplatzierten Rüden und an die erstplatzierte Hündin mit der höchstmöglichen Formwertnote - Mindestalter 9 Monate. Für den zweitplatzierten Rüden und für die zweitplatzierte Hündin mit der höchstmöglichen Formwertnote wird die Reserve-Anwartschaft vergeben. Die Reserve-Anwartschaft kann in eine Anwartschaft umgewandelt werden, wenn am Tage der Zuchtschau der Hund, der die Anwartschaft erhalten hatte, bereits im Besitz des Titels "Deutscher Jugend-Champion (VDH)" war. Ein Rechtsanspruch auf Anwartschaft bzw. Titelzuerkennung besteht nicht.

Titel:
Der Titel "Deutscher Jugend-Champion (VDH)" wird an Rassehunde verliehen, wenn diese mindestens für drei Anwartschaften auf den Titel "Deutscher Jugend-Champion (VDH)" vorgeschlagen wurden, und zwar bei mindestens zwei verschiedenen Zuchtrichtern und ohne zeitliche Einschränkungen.

 

Deutscher Veteranen Champion (VDH)
Vergabe der Anwartschaften: (gültig ab 01.07.2004)
Nur in der Veteranenklasse auf Internationalen und Nationalen Zuchtschauen an den erstplatzierten Rüden und an die erstplatzierte Hündin - Mindestalter 8 Jahre. Für den zweitplatzierten Rüden und für die zweitplatzierte Hündin wird die Reserve-Anwartschaft vergeben. Die Reserve-Anwartschaft kann in eine Anwartschaft umgewandelt werden, wenn am Tage der Zuchtschau der Hund, der die Anwartschaft erhalten hatte, bereits im Besitz des Titels "Deutscher Veteranen-Champion (VDH)" war. Ein Rechtsanspruch auf Anwartschaft bzw. Titelzuerkennung besteht nicht.

Titel:
Der Titel "Deutscher Veteranen-Champion (VDH)" wird an Rassehunde verliehen, wenn diese mindestens für drei Anwartschaften auf den Titel "Deutscher Veteranen-Champion (VDH)" vorgeschlagen wurden, und zwar von mindestens zwei verschiedenen Zuchtrichtern und ohne zeitliche Einschränkungen.

 

Hier die Bestimmungen für den internationalen Titel, auch Champion International de Beauté oder CIB genannt, ausführlich unter: FCI-REG-TIT-de.pdfFCI

Internationaler Schönheits - Champion
Vergabe des CACIB: (nur in der Championklasse, der Offenen Klasse, der Zwischenklasse oder der Gebrauchshundeklasse möglich, Mindestalter 15 Monate). Die Vergabe des CACIB liegt im Ermessen des Richters. Vom Bewertungsrichter kann vorgeschlagen werden:
CACIB: Der beste Rüde und die beste Hündin einer Rasse, wenn diese mit "Vorzüglich I" bewertet sind, unabhängig von der Anzahl der Konkurrenten. Mindestalter: 15 Monate.

CACIB-Reserve: Der zweitbeste Rüde und die zweitbeste Hündin einer Rasse, wenn sie mit mindestens "Vorzüglich II" bewertet sind. Der CACIB-Reserve-Hund kann aufrücken und auch das CACIB bestätigt bekommen, wenn er am Ausstellungstage mindestens 15 Monate alt war und überprüft wurde, dass der in Vorschlag gebrachte CACIB-Hund an diesem Ausstellungstage bereits den Titel "Internationaler Schönheits-Champion" von der FCI zuerkannt bekommen hatte.
Ebenfalls kann der Reserve-CACIB-Hund aufrücken, wenn der CACIB-Hund am Tage der Ausstellung noch nicht 15 Monate alt war oder sonstige Bedingungen nicht erfüllt hatte. Über die endgültige Zuerkennung des CACIB und des Titels "Internationaler Schönheits-Champion" entscheidet die FCI nach den gültigen Bestimmungen.

Titel »Internationaler Schönheits-Champion« für  Lagotto Romagnolo (Rasse ohne vorgeschriebene Arbeitsprüfung):


Vier durch die FCI bestätigte CACIB unter drei verschiedenen Richtern in drei verschieden Ländern. Zwischen dem ersten und dem letzten CACIB muss ein zeitlicher Zwischenraum von mindestens einem Jahr und einem Tag liegen.

Dieser Artikel wurde bereits 358 mal angesehen.

0 Kommentare
Schriftgröße:
Powered by Papoo 2016
48986 Besucher