Endlich: Offizieller Gentest auf Katarakt für Lagotto Romagnolo

Seit 2009 treibt unser Mitglied und Beauftragte für die Augenuntersuchungen Eva Fauth die Forschungen zum Katarakt-Gen-Test (non-kongenital) voran.

Nun ist die Forschung abgeschlossen!

Das Institut für Tierzucht und Vererbungsforschung / die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover unter Leitung von Prof Distl kann nun beauftragt werden. Das notwendige Formular und die Anweisungen (2. Seite des Formulars) können hier heruntergeladen werden.

In der Tierärztlichen Hochschule Hannover entwickelt!

Die meisten Hundeleute wissen, dass ihre Hunde im Alter ‚trübe Augen‘ bekommen und daher immer schlechter sehen. Daran kann man leider nichts ändern. ‚Primäre Katarakt‘, sagen die Tierärzte.

Es gibt verschiedene Formen der Katarakt beim Hund, eine verständliche Darstellung findet sich im Internet unter folgendem Link: Katarakt

Rechtschreib-Fans aufgepaßt: es heißt ‚die Katarakt‘!

Da bekannt war, dass die Rasse Lagotto Romagnolo auch schon im jungen Alter von einer nicht angeborenen (nicht kongenitalen) Form der Katarakt betroffen sein kann, hat die LRZ, tatkräftig und unermüdlich mit ihrer Augenbeauftragten Eva Fauth Herrn Prof. Dr. Distl immer wieder ermutigt, einen Gentest für die Veranlagung auf die ‚primäre nicht-kongenitale Katarakt‘ zu entwickeln. Prof. Dr. Ottmar Distl ist Direktor des Instituts für Tierzucht und Vererbungsforschung an der Tierärztlichen Hochschule Hannover. Eva Fauth hat im In- und Ausland immer wieder Lagotto-Besitzer ermutigt, Blutproben ihrer Hunde nach Hannover zu schicken, so dass ein entsprechender Test entwickelt werden konnte.

Nun kann mit diesem Test nachgewiesen werden, ob ein Lagotto Romagnolo mit entsprechenden Veränderungen im Auge, die bisher recht pauschal als ‚Katarakt‘ beurteilt wurden, tatsächlich mit einer erblichen Veränderung dieser Art veranlagt ist oder nicht. Lagotto-Besitzer, die wissen wollen, ob ihre Hunde betroffen sind, weit wichtiger aber Besitzer von Zuchthunden tun gut daran, sich zu vergewissern, ob ihre Hunde belastet sind.

Das geht wie folgt: die Lagotto-Besitzer laden sich den Befundbogen herunter und folgen den dort gut beschriebenen Anweisungen, um ihren Tierarzt Blut des Lagotto abnehmen und versenden zu lassen. Nach der Bemerkung, dass der Test für jetzt neu zu testende Hunde € 56,00 kostet, die nicht an Prof. Dr. Distl gehen, sondern an die TiHO H, sei erwähnt, dass nicht jede Einzelprobe sofort in den Test geht, sondern der Testaufbau erst dann sinnvoll erfolgen kann, wenn eine zweistellige Anzahl von Proben zur Auswertung vorliegt.

Jochen H. Eberhardt

Lagotto Romagnolo Züchtergemeinschaft e.V.

© 2022 LAGOTTO ROMAGNOLO ZÜCHTERGEMEINSCHAFT E. V. - ALLE RECHTE VORBEHALTEN

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.